indisches Gemüsecurry vegan

Also großer Indienfan – okay.. ich war noch nie in Indien, aber das was ich von den Bollywood-Filmen kenne, liebe ich *haha* – liebe ich natürlich auch die indische Küche und kann gar nicht genug von diesen herrlichen Aromen bekommen. Curry, Kurkuma, Masala, Zitronengras… Ich glaub, ich könnte eine kilometerlange Liste mit allen indischen Gewürzen erstellen, die ich liebe.. Diese Schärfe, die jedoch gleichzeitig auch irgendwie süß ist.. Einfach herrlich. Sogar in Desserts findet man bei mir immer einen leichten indischen Touch.

So würze ich z.B. meine Joghurts und Oatmeals stets mit etwas Masala oder meinem selbst gemachten, indisch anmutenden braunen Zucker. Und ich bin jedes Mal begeistert von diesen Aromen. – Ein richtiger Geschmacksflash 😉

Und mittlerweile habe ich sogar schon meine Family dazu bewegen können, ab und zu mal ein indisches Gericht zu essen… Und siehe da – auch sie lieben es!! Natürlich würze ich etwas sparsamer, wenn ich für die ganze Family koche.. Für mich alleine kann es jedoch NIE genug Indien sein..

Heute habe ich ein richtig leckeres Rezept für ein indisches Gemüsecurry, welches sogar bei meiner Mama (und das heißt was) Anklang fand…

DSC09006

Rezept // 4 Portionen
recipe // 4 persons

1 Stk.    Butternussskürbis // 1 piece butternut pumpkin
300 g    gekochte Kichererbsen // 300 g cooked chickpeas
5 große Karotten // 5 big carrots
300 g     gekochte Linsen // 300 g cooked lenses
300 ml  Kokosmilch // 300 ml coconut milk
500 ml  Gemüsebrühe // 500 ml vegetable stock
2 Stk.     Zwiebel // 1 onion
1 TL        geriebener Ingwer // 1 tsp. grated ginger
1 EL        Curry Paste // 1 tbsp. Curry cream
2 EL        Sojasauce // 2 tbsp. soya Sauce
Masala, Curry, Kurkuma, Zitronengras, Chilisalz, Zitronencurry, indisches Feuercurry
masala, Curry, Curcuma, Lemon gras, Chili salt, Lemon Curry, Indian fire curry

300 g      Basmatireis // 300 g Rice

DSC09015

Für dieses aromatische Curry schnibbelt ihr zuerst einmal das Gemüse in mundgerechte Stücke. Erhitzt nun gut 4 EL Öl in einem großen Topf und dünstet den Zwiebel glasig. Nun gebt ihr das geschnittene Gemüse hinzu (Kürbis und Karotten) und bratet alles zirka 5 Minuten an. Nun würzt ihr die Mischung mit den Gewürzen eurer Wahl (meine habe ich ins Rezept geschrieben) und dem Ingwer und bratet gut 5 Minuten weiter. Nun gießt ihr das Gemüse mit der Gemüsebrühe auf und lasst es für zirka 20 Minuten köcheln.

Nun kommen die gekochten Kichererbsen und Linsen zur Gemüsemischung und auch die Kokosmilch, die Curry Paste und die Sojasauce. Lasst nun das Curry erneut für zirka 20 Minuten köcheln. Würzt es nun nochmal nach eurem Geschmack und gebt es über den gekochten Basmatireis.

DSC09016

xoxo
logo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s