Beeren-Kokos-Oatmeal

Wer kennt es nicht: das gute alte Oatmeal. Einst Speise für die armen Menschen ist es heute DAS „It-Frühstück“ unter den Bloggern und auf fast allen Social-Media-Accounts vertreten.

Doch was steckt wirklich hinter diesem Hype?

Die deutsche Bezeichnung „Haferbrei“ oder „Haferschleim“ hört sich nicht besonders lecker an, doch kaum gibt man dem guten alten Hafer einen neuen Namen, stürzen sich schon alle drauf und der Hype beginnt. Ein Oatmeal (oder auch Porridge) ist eigentlich nichts anderes als Haferflocken, die in einer Flüssigkeit aufgekocht werden. „Igitt, ist ja ekelhaft“, denken sich nun die meisten. ABER – und zwar jetzt kommt der neue Hype ins Spiel – heute essen wir das Oatmeal nicht einfach nur als solches, sondern entwickeln immer neue Kombination und Geschmacksrichtungen. Ob mit Zimt, Lebkuchen, Kokos, Mandel, Vanille, Beeren oder einer ganz außergewöhnlichen Geschmackskomponente: geschmacklich verdient das „neue“ Oatmeal wirklich den Begriff „It-Frühstück“.

Doch ist es wirklich so gesund, wie alle immer behaupten?

Hafer gilt als die gesündeste Getreidesorte und ist weitaus nährreicher als alle anderen. Mit seinen hohen Anteil an Biotin, Vitaminen und Eisen sorgt der Hafer für schönes, gesundes Haar, wirkt gegen Schlaflosigkeit, unterstützt unser Nervensystem und stärkt unser Immunsystem. Besonders für mich als Veganerin ist der Hafer eine wichtige Quelle für Eisen, denn kaum ein anderes Nahrungsmittel weist einen so hohen Eisengehalt auf. Dass Hafer wirklich sehr gesund ist, kann nun nicht mehr bestritten werden.

Kombinierbar, wie kaum ein anderes Frühstück

Was ist persönlich besonders am Oatmeal liebe, ist seine unglaubliche Variationsvielfalt. Ob mit pürierten Früchten, mit Nüssen, mit Zimt oder Schokolade – egal in welcher Kombination, es schmeckt jedes Mal anders und immer lecker!

Ich möchte Euch heute eine meiner liebsten Varianten vorstellen – mein Beeren-Kokos-Oatmeal. Ein richtiges Powerfrühstück, das mir genügend Energie für den ganzen Tag gibt!

Bild1

Advertisements

One thought on “Beeren-Kokos-Oatmeal

  1. Da fehlen mir ja nur noch die Erdbeeren!
    Das beliebteste Frühstück auf Sozial Media – die Überschrift hat mich angezogen und so bin ich auf dein tolles Rezept gestoßen. Und jetzt habe ist Gusto auf Erdbeeren… besser gesagt auf die Gesamtkobination.
    Also schnell in den Supermarkt und Beeren kaufen, dann wird gefrühstückt.
    Danke für das tolle Rezept
    lg Melanie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s